Laser Pavillon, Trumpf

Pavillon für die Präsentation der Technologie Laserschweißen

Für die Präsentation der YAG-Lasertechnologie und für die Darstellung des Lasernetwork sollte ein eigenständiger Raumabschnitt im bestehenden Vorführzentrum ausgebildet werden. Die YAG-Lasertechnoligie zeichnet sich durch den Vorteil aus, daß die Laserstrahlen von einem zentralen Generator zu einzelnen Maschinen durch Kabel geführt werden können. Die Strahlen sind jedoch für das menschliche Auge sehr gefährlich. Die Maschinen müßen daher in besonders geschützen Kabinen betrieben werden.

Der Vorführpavillon ist als monolithischer, weisser Kubus ausgebildet, die Modellierung in der Fassade formuliert den Eingangsbereich. Der Showroom soll sich bewußt von den großen Schutzumhausungen und Volumina der im Vorfühzentrum präsentierten Maschinen abheben.

Der kompakte Baukörper ist in 3 ineinander übergehende Raum- und Funktionsbereiche gegliedert. Die beiden Vorführräume sind getrennt voneinander bespielbar und ermöglichen die Präsentation von verschiedenen Komponenten im Lasernetwork. Der gesamte Ausstellungsbereich ist zur Halle hin geöffnet und einsehbar. Im Vorführbetrieb verschließt ein Rolltor das jeweilige Schaufenster. Die maximal herstellbare Größe des Laserschutzglases gibt die Größe der Sichtöffnungen vom Flurbereich in die beiden Maschinenräume vor.

TRUMPF GmbH+Co.KG Vorführzentrum, Ditzingen, 2005
Gestalterisches Gesamtkonzept bei büro münzing 
Fotografie: Brigida Gonzalez